Stadtentwicklung - was ist zukunftsfähig?

Ein Ruck muss durch den Gemeinderates gehen

29.05.23 –

Schnelles Internet

Die digitale Gesellschaft verändert unser Leben radikal und schnell. Vor zwanzig Jahren gab es ein mobiles Telefon, heute hat man nahezu sein gesamtes Büro auf dem Smartphone, bzw. dem Tablet. Das Arbeiten von zu Hause aus ist also in vielen Verwaltungsjobs heute möglich und auch für viele selbstverständlich. Dafür braucht es schnelles Internet. Der Glasfaserausbau in der Region kommt zwar voran, aber für viele Haushalte sind die Anbindungsmöglichkeiten bis heute schlecht. Hier muss von städtischer Seite und vom Bund aus mehr getan - intelligente Lösungen gefunden werden, um schneller voranzukommen. 

Internet statt Straßen

Durch Homeoffice sinkt der Anteil der Berufspendler*innen im Straßenverkehr deutlich. (Studie Homeoffice: Weniger Auto-Pendeln entlastet das Klima - Umwelt-,  VISION mobility - Mobilität Konnektivität Infrastruktur (vision-mobility.de) 38 Milliarden Km wurden 2021 laut dieser Studie weniger zur Arbeit in Deutschland gefahren. Dieser Trend ist zwar nach Corona etwas rückläufig, aber viele Firmen halten am Homeoffice mindestens drei von fünf Tagen die Woche fest (Mercedes, Allianz, SAP, …) Deshalb brauchen wir ein gut ausgebautes schnelles Internet für zu Hause - aber k e i n e  neuen Straßen. Eine Nord-Süd-Straße ist bei der derzeitigen Entwicklung des Homeoffices völlig unnötig. Die Gelder für die Planung und die Durchführung können sinnvoller eingesetzt werden - z.B. in schnelles Internet.

Energiezentralen statt neue Industriegebiete

 Um eine C02 neutrale Wärmeversorgung sicher zu stellen, muss die Stadt Leinfelden-Echterdingen, so wie alle Kommunen, klimaneutrale Heizzentralen aufbauen. Diese versorgen dann Einwohner*innen und Industrie mit Wärme. Ebenso muss die CO2-freie Energieerzeugung vorrangig behandelt werden. Die Kommune, die billigen regenerativen Strom und entsprechende Wärme zur Verfügung stellen kann, wird auch künftig Industrie halten und ansiedeln können. Wir müssen umdenken. Erst muss die Energie und Wärmeversorgung von Leinfedlen-Echterdinen stehen, erst dann kann man sich über ein Gewerbegebiet oder eine Straße unterhalten.

Hier muss ein Ruck durch Teile des Gemeinderates gehen. Wenn wir hier weiter auf die alten Weisheiten, Straßenbau, Parkplätze und neue Industriegebiete, vertrauen, verspielen wir die Zukunft von LE. 

Deshalb muss jetzt gelten:

  1. Klimaneutrale Energie- und Wärmeerzeugung ist zukunftsfähige Industrieförderung.
  2. Schnelles Internet benötigt keine neuen Straßen aus Teer, sondern Glasfaser.
  3. Klimaneutrale Energie- und Wärmeerzeugung ist eine verlässliche Zukunftsinvestition für unsere Bürger*innen.

Kategorie

Energiewende | Erneuerbare Energie | Internet | Stadtplanung | Straßenbau | Verkehr | Wirtschaft

Termine

Direkter Draht zu Matthias Gastel

Telefonsprechstunde mit Matthias Gastel MdB. Terminvereinbarung per E-Mail an matthias.gastel.ma08(at)bundestag.de oder telefonisch unter 0711/997 261 40

Mehr

Für uns im Kreistag

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>