Pünktliche S-Bahn im Viertelstundentakt

Das Wichtigste für Pendler*innen ist ein funktionierender Öffentlicher Schienenverkehr an dessen Stationen die Busse gut angebunden sind und nicht davon fahren, wenn die S-Bahn gerade einfährt.

02.10.20 –

Das wärs: statt zur Minute 10, 20 und 40, 50, Abfahrt der S-Bahn in Echterdingen jede Viertelstunde. Eine S-Bahn fährt nach Leinfelden. Foto: U. JanssenEntsprechend in Leinfelden und Oberaichen. Vier S-Bahnen in der Stunde in jede Richtung. Wenn dies so in den Fahrplan passt, wäre es keine Verschlechterung für Leinfelden-Echterdingen.  Selbst wenn eine der beiden
S-Bahnen, S2 nach Schorndorf oder die S3 nach Backnang von dort kommend, schon in Stuttgart-Vaihingen enden würde. Das Wichtigste für Pendler*innen ist ein funktionierender Öffentlicher Schienenverkehr an dessen Stationen die Busse gut angebunden sind und nicht davonfahren, wenn die S-Bahn gerade einfährt.

Baugenehmigung für eine alte Planung 1.3B von Stuttgart 21?

Die Deutsche Bahn strebt nun wegen veränderter Zugzahlen auf den Gleisen durch unsere Stadt ein Änderungsverfahren im Bauabschnitt 1.3B an. Der Bauabschnitt sieht weiterhin ein 3.Gleis für die sogenannte Gäubahn von Böblingen kommend vor, aber nur an der Station Flughafen/Messe. Auf der Strecke müsste sich der Fernverkehr aus der Schweiz und aus Italien die Gleise mit der S-Bahn teilen (Mischverkehr). Die DB konnte bisher nicht nachweisen, dass das Betriebskonzept funktioniert. Selbst das Anflanschen des 3.Gleises an die S-Bahnstation scheint nicht baubar.

Fernbahnhof 1.3A von Stuttgart 21 am Flughafen genehmigt

Der benachbarte Bauabschnitt 1.3A sieht den eigentlichen Fernbahnhof und IC-Halt auf der Strecke Stuttgart-Ulm unter der Messe vor. Er hat seit diesem Jahr eine Genehmigung und ist mit dem 9,5 km langen Filderaufstiegstunnel direkt und ohne Zwischenhalt mit dem zukünftigen Tiefbahnhof in Stuttgart verbunden. Würde man die Gäubahn in diesen Bahnhof münden lassen, würde sie hier den Deutschlandtakt durcheinanderbringen.

Am besten: Gäubahntrasse liegen lassen und nutzen

Befährt man heute die bestehende  zweigleisige Panoramastrecke über den Stuttgarter Westbahnhof hinunter in den Talkessel, nutzt man eine Bestandsstrecke, die rund 100mal im Jahr der S-Bahn als Ausweichstrecke dient. Wenn der Tunnel der S-Bahn Stammstrecke (Schwabstraße – Hauptbahnhof) blockiert ist, fährt man obenrum und kann die Aussicht genießen. Der neu entstehende Regionalhalt in Stgt-Vaihingen wertet die heute schon bestehende Umsteigestation zusätzlich auf.

Tunnel hilft immer?

Weil bei Stuttgart 21 nicht alles zusammenpasst, wurde nun noch ein Tunnel ins Spiel gebracht, unter LE hindurch. Doch ist ein Tunnel immer eine gute Idee? Keineswegs! Er würde das Problem Mischverkehr lösen, das wir bisher nicht hatten und schafft drei neue: Kein Lärmschutz und kein Erschütterungsschutz an der S-Bahn, zehn Jahre Planungs-und Bauzeit  bei gleichzeitiger Unterbrechung der Gäubahn am Stuttgarter Hauptbahnhof. Zukunftsfähigkeit sieht anders aus.

Kategorie

ÖPNV | S-Bahn | Stuttgart 21 | Verkehr

Die neue Fraktion

nach der Kommunalwahl am 9. Juni 2024

Spenden

Termine

Mitgliederversammlung des OV LE

mit Wahl des Vorstands

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>