Takataka

Wer sind wir?


Takataka e.V. ist ein Recyclingprojekt in Kenia, das eng verbunden ist mit dem Lable Nyuzi Blackwhite. In Deutschland sind wir ein junger Verein aus Leinfelden-Echterdingen, bestehend aus Menschen, die regelmäßig in Kenia sind oder waren. In Kenia haben wir viele Menschen mit der Idee des Upcyclings neugierig gemacht. Zusammen mit ihnen wollen wir aus dem Müll neue Dinge schaffen und sie bei dem Verkauf sowie dem Aufbau eines eigenen, nachhaltigen kleinen Geschäfts unterstützen. – mit grünen Schritten in eine neue Zukunft.


Was machen wir?


In Kenia gibt es viele Menschen, die nach ihrer handwerklichen Ausbildung Schwierigkeiten haben in das Berufsleben zu starten. Zudem gibt es in Kenia keine flächendeckende Müllentsorgung, der Müll wird am Straßenrand oder im eigenen Garten verbrannt. Wir möchten die junge Generation motivieren sich mit dem Thema Umweltschutz zu beschäftigen und positive Aspekte daraus zu ziehen. Es gibt wenig Anstellungsmöglichkeiten, aber ohne eine finanzielle Unterstützung können sich die Menschen auch in kleinen Rahmen nicht selbständig machen. Diesen Menschen wollen wir beim Start in ein unabhängiges Leben helfen. Wir wollen Möglichkeiten aufzeigen, Plastik zu recyceln und Lebensmittelabfälle zu kompostieren. Dank Kooperationen zu Berufsschulen und Handwerkern vor Ort können wir dazu kostenlose Workshops und Trainings anbieten. Wir geben Workshops, organisieren clean-ups und bieten die Aufnahme in unser Programm „ein bewusster Start in die Selbständigkeit“. Es ist ein Patenschaft Programm, hier werden junge ausgelernte Handwerker bei dem Start in die nachhaltige Selbständigkeit unterstützt.  Die Unterstützung und Betreuung erfolgt über ein Jahr. Kalkulationstrainings, how to start a buisness trainings und auch das Einbinden von Recycling/Upcycling Aspekten wird gefördert. Unterstützung bei der Erstausstattung, Miete und Registrationskosten ist gegeben.


Warum ist das relevant für den Klimaschutz?


In Kenia gibt es keine flächendeckende Müllentsorgung. Meist wird der Müll auf dem Dorfplatz oder im eigenen Garten gesammelt und verbrannt. Dabei wird nichts getrennt. In dem Recyclingcenter in Kenia können gereinigte Abfälle gegen Recyclingworkshops, Handwerkerkurse sowie gegen Recyclingprodukte und Hygieneartikel (waschbare Binden und Windeln) getauscht werden. Anschließend wird der Müll weiterverarbeitet. In unserem Recyclingcenter des  Taka-Taka Projektes wir Aufklärungsarbeit zum Klimaschutz geleistet, es gibt zudem Informationen was das Projekt macht, wen wir aufnehmen und unter welchen Bedingungen man in das Takataka-start-up programm aufgenommen wird.

Kontaktdaten /bzw externer Link


Taka Taka e.V
Natascha Kühne
0177-19755622
www.takataka-ev.de
vorstand@takataka-ev.de

 

Die neue Fraktion

nach der Kommunalwahl am 9. Juni 2024

Spenden

Termine

Mitgliederversammlung des OV LE

mit Wahl des Vorstands

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>