Endlich Bewegung bei S 21 auf den Fildern

05.07.20 –

Der Bund lässt eine Alternative für die Führung der Gäubahn im Rahmen von Stuttgart 21 prüfen. Bislang war vorgesehen, dass die Fern- und Regionalzüge zwischen der neu zu bauenden „Rohrer Kurve“ über die S‑Bahn-Gleise durch Leinfelden-Echterdingen zum Flughafen geführt werden. Der vorgesehene Mischverkehr hätte die Stabilität der S-Bahn verschlechtert. Dies stieß auf heftige Kritik und warf wohl auch bislang ungelöste (bau)technische Probleme auf. Ob ein nun vorgeschlagener Tunnel für die Züge der Gäubahn eine tragfähige Lösung darstellt wird sich zeigen. Ein Zurück zur Mischverkehrs-Variante erscheint uns jedenfalls nicht mehr vorstellbar. Damit sollte nicht nur die Beeinträchtigung unserer S-Bahn, sondern auch die mehr als einjährige Betriebsunterbrechung zwischen dem Flughafen und Filderstadt während der Baumaßnahmen abgewendet sein. Unser Bundestagsabgeordneter Matthias Gastel formulierte zwei Forderungen an die Verantwortlichen: Erstens müssen die bisherigen Planungen umgehend eingestellt werden und zweitens soll der Viertelstundentakt der S-Bahn nach Filderstadt jetzt angegangen und zum Fahrplanwechsel Ende 2022 eingeführt werden.

Mehr Infos zur aktuellen Diskussion über S 21 auf den Fildern finden Sie unter www.matthias-gastel.de

Kategorie

S-Bahn | Stuttgart 21

Die neue Fraktion

nach der Kommunalwahl am 9. Juni 2024

Spenden

Termine

Mitgliederversammlung des OV LE

mit Wahl des Vorstands

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>